Lehrlinge berichten

Erfahrungsbericht aus der Zentrale
Erfahrungsbericht aus der Filiale

Unser Lehrling Laura-Marie berichtet

Laura-Marie ist 18 Jahre alt und hat am 1. September 2020 ihre Lehre bei Fressnapf in der Zentrale in Salzburg begonnen.

Wie gefällt es dir bei der Firma Fressnapf?

Auf jeden Fall gefällt mir das Arbeitsklima sehr gut. Ich habe nach dem Bewerbungsgespräch meinen Eltern sofort erzählt, dass ich hier anfangen möchte. Ich arbeite mit vielen netten Kollegen zusammen, das Verhältnis bei Fressnapf ist sehr familiär. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und überall eingeweiht. Wir arbeiten mit einer Du-Kultur und keiner steht über einem anderen. Es werden alle gleich und gerecht behandelt. Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und es freut mich, wenn ich meine Kollegen unterstützen und zugleich was lernen kann.

In welcher Abteilung bist du gerade und was lernst du dort?

Aktuell bin ich in der Einkaufs-Abteilung. Ich war anfangs wirklich kein Excel-Spezialist, aber jetzt kann ich sagen, dass ich in so einer kurzen Zeit schon sehr viel gelernt habe. Ich habe viel über die Standard-Programme wie Excel oder Word lernen können und auch das Telefonieren fällt mir immer leichter.

Was sind deine Ziele?

Ich möchte hier auf jeden Fall meine Lehre erfolgreich absolvieren. Dann kann man schauen was die Zeit bringt. Toll wäre es natürlich, wenn ich übernommen werde. Ich möchte ein allgemeines Wissen über Fressnapf, die Produkte, Lieferanten etc. haben und meine Lehre am Besten mit einer Auszeichnung abschließen.

Wie lange musst du in die Berufsschule und wie gefällt es dir dort?

10 Wochen bin ich in der Berufsschule in Salzburg-Itzling. Man kann in der Schule viel lernen, was ich dann natürlich auch in der Arbeit umsetzen kann, keine Frage, aber nach ca. 7 Wochen habe ich mich schon wieder auf das Arbeiten gefreut. In der Berufsschule habe ich meine erste Klasse mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Im Gymnasium jedoch habe ich mir schon eher schwerer getan.

Bist du aufgeregt vor der Lehrabschlussprüfung und wie gehst du damit um?

Ich habe erst die erste Klasse der Berufsschule gemacht, deswegen kann ich noch nicht so viel dazu sagen. Bisschen Bammel habe ich jedoch schon. Bis dahin möchte ich auf jeden Fall jedes Jahr ein gutes Zeugnis bekommen.

Unser Lehrling Alexandru berichtet

Alexandru ist 18 Jahre alt und hat im September 2020 seine Lehre bei Fressnapf in der Filiale Wien - Stromstraße begonnen.

Wie gefällt es dir bei der Firma Fressnapf?

Auf jeden Fall gefällt es mir sehr gut hier, da meine Arbeit sehr abwechslungsreich ist. Ich fühle mich sehr wohl und meine Kollegen und Ausbildner haben sich vom ersten Moment an super um mich gekümmert. Am meisten gefällt mir die Kundenberatung und Kommunikation, die humanen Arbeitszeiten und das tolle Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben. Ich finde es auch toll, dass man seinen Hund mitnehmen darf und kann das Unternehmen Fressnapf nur weiterempfehlen.

Was sind deine Ziele?

Eines meiner Ziele ist die Lehrabschlussprüfung positiv abzuschließen und dann würde ich mich gerne zum Filialleiter weiterbilden. Ich benötige enormes Fachwissen zur Haltung und Fütterung von Haustieren und das möchte ich ständig erweitern, da wir die erste Anlaufstelle zum Thema Tier sind.

Wie lange musst du in die Berufsschule und wie gefällt es dir dort?

Jeden Donnerstag von 08:20 Uhr bis 16:30 Uhr bin ich in der Berufsschule in Wien. Ohne Corona hat es mir noch mehr Spaß gemacht, da man mit seinen Freunden in einer Klasse sitzt und lernt. Der soziale Kontakt geht mir auch ab. „Distance Learning“ ist nicht so meins, da man sich quasi alles selber lernen muss. Natürlich ist es manchmal schwer, Arbeit und Lernen unter einen Hut zu bekommen, aber ein Vorteil ist auch dass ich, wenn ich etwas in der Schule nicht verstehe, gleich meine Kollegen oder meine Vorgesetzten fragen kann.

Bist du aufgeregt vor der Lehrabschlussprüfung und wie gehst du damit um?

Klar, ich denke oft an meine Lehrabschlussprüfung. Ich glaube auch diese zu schaffen, da wir sehr gut darauf vorbereitet werden. Mein Ziel ist einen positiven Abschluss zu erreichen und das Gelernte auch in der Praxis umsetzen zu können. Ich möchte auch neue Ideen und Fachwissen mit den Kunden teilen können.